Förderverein "Anhaltische Gemäldegalerie und Georgengarten" Dessau e.V.
Förderverein | News

Sonntag, 12. Juli 2009
Mitgliederbrief 2/09

Rückblick auf wichtige Ereignisse: In den letzten Monaten haben wir unsere Vortrags- und Exkursionsarbeit kontinuierlich fortgesetzt. Bereits zum 3. Mal haben wir unseren Osterspaziergang durchgeführt. Wir haben in diesem Jahr Kleinarchitekturen und Parkbauten, die in Vorbereitung der Erdmannsdorff - Ehrung von 1986 saniert wurden, genauer betrachtet. Etwa 30 Teilnehmer nahmen an der Führung von Wolfgang Paul teil. Am 3. Mai trafen wir uns in unserem Büro wieder zu einem Gespräch am Sonntagnachmittag. Herr Kraus stellte uns aus seiner Sammlung historische Schellackplatten vor. Es war eine gelungene Veranstaltung, alle gingen beeindruckt nach Hause. Herr Merz zeigte unseren Mitgliedern und Gästen am 15.5.09 bei einer Fahrradexkursion die ursprüngliche Ausdehnung des Georgengartens. Erinnerungen an längst vergangene, bewusst gestaltete Anlagen, Bauwerke und Figuren wurden hervorgerufen. Auch hieran nahmen ca. 30 Personen teil. Am 9.6.09 trafen wir uns in Oranienbaum. Zuerst besuchten wir ein Depot, in welchem die Athene, die einstmals am Fasanerieteichteich ihren ursprünglichen Standort hatte, eingelagert ist. Nur ein Mitglied unseres Vereins kannte die Athene noch aus der Vergangenheit. Die stark beschädigte Figur sollte in künftiger Zeit restauriert und am Fasanerieteich wieder aufgestellt werden. Aber bis dahin stehen noch andere wichtige Vorhaben für uns an. Anschließend besichtigten wir die Baustelle des Chinesischen Hauses. Herr Hartmann erläuterte uns sehr detailliert die einzelnen Aufgaben und beantwortete mit großer Geduld die vielen Fragen. Am 2.7.2009 bestand unser Verein 10 Jahre. Herr Dr. Bode hatte dafür einen Festvortrag über den Prinzen Johann Georg vorbereitet. Wegen einer Erkrankung konnte er diesen Vortrag aber nicht halten. Wir werden die Festveranstaltung mit Herrn Dr.Bode im Herbst nachholen und Sie alle rechtzeitig darüber informieren. Frau Dettmar hatte sich deshalb bereiterklärt, am 2. Juli kurzfristig einen Vortrag über den Georgengarten zu halten. „Der Georgengarten - ein Kleinod des Weltkulturerbes“ hieß ihr überaus informativer und gehaltvoller Vortrag. Allen Vortragenden und Exkursionsführern einen herzlichen Dank! Projekte und Vorhaben: Am 7.7.2009 haben wir einen Atelierbesuch bei Schellbachs durchgeführt. Daran nahm auch Frau Lichtenfeld von Lotto Sachsen-Anhalt teil. Sie übergab uns symbolisch einen Scheck über 4.900 EUR, die wir für die Restaurierung des Apollino erhalten haben und nun abfordern können. Bei Schellbachs konnten wir uns über die akribische und sorgfältige Arbeit an unserer Figur überzeugen. Im Rahmen der Planungen zum Konjunkturprogramm am Georgium soll nun auch untersucht werden, wie die beiden Figuren vor dem Schloss gestalterisch wirkungsvoll aufzustellen sind. Historische Fotos sind dazu auszuwerten. Die Küche in unseren Vereinsräumen ist in der Zwischenzeit fertiggestellt. Sie kann von uns und den Übernachtungsgästen der Galerie genutzt werden. Vielen Dank an Herrn Reich für die Einwerbung von Spendenmitteln und an Herrn Thieme für den Aufbau der Möbel. Die Stadt Dessau lässt demnächst die „Kreuzung Sieben Säulen“ neu gestalten. Wir haben Wert auf einen günstigen Übergang der Touristen von den Meisterhäusern zu den Sieben Säulen gelegt. Dies scheint in der Planung wohl gelungen. Die langgezogene Mittelinsel besteht jedoch nur aus monotonem Pflaster. Dagegen haben wir Einspruch erhoben. Der zuständige Ausschuss hat diesen aus denkmalpflegerischen Gründen abgelehnt. Das ist nicht zu verstehen. Inzwischen wurde von unseren Mitgliedern auch der erste Heckenschnitt am Fürstenplatz ausgeführt. Damit wird versucht, dass sich die Hecke von unten her richtig bestockt und künftig ein geschlossenes Bild abgibt. Alle Mitglieder, die sich zum Heckenschnitt bereit erklärten, haben nun auch die richtigen Pflegeverträge für den Versicherungsschutz von der Stadtverwaltung erhalten. Vielen Dank unseren fleißigen Helfern. Wir wollen auch nicht vergessen, unsere Mitglieder darüber zu informieren, dass wir für verschiedenste Kinderveranstaltungen in der Galerie Kostüme finanziert haben, um diese Veranstaltungen für die Kinder und ihre Betreuer noch interessanter gestalten zu können. In den letzten Wochen haben uns Herr Lambrecht und Frau Dr. Lott besucht. Gemeinsam haben wir über Fragen, die sich aus dem Konjunkturprogramm für das Schloss und den Park ergeben, gesprochen und vereinbart, uns künftig darüber abzustimmen. Ein wesentlicher Punkt unsererseits war auch die fachlich richtige Pflege der wichtigsten Grünanlagen sowie der Bänke. Zu bemerken ist noch, dass unsere drei wichtigen Veranstaltungen – Osterspaziergang, Sommerfest und Parkseminar – im landesweiten Veranstaltungsführer 2009 der Gartenträume Sachsen- Anhalt enthalten sind. Unsere nächsten Termine: Unser diesjähriges Sommerfest findet zum Gartenreichtag am Samstag, den 8.8.2009 statt. Ab 14.00 Uhr präsentieren wir uns mit einem Teenachmittag vor den Alleen am Schloss. Dazu wird es Tee in verschiedensten Varianten sowie zugehöriges Gebäck und Kuchen geben. Lifemusik wird hierzu geboten. Ein Puppenspieler wird zur Unterhaltung beitragen. Einzelne Broschüren werden wir dabei zum Kauf anbieten. Um 18.00 Uhr laden wir dann zur traditionellen Abendveranstaltung ein. Dazu werden wir wieder ein Büfett im Schloss herrichten sowie einen Getränke- und Grillstand auf der Freifläche haben. Unsere abendlichen Gespräche werden musikalisch von Schülern der Musikschule umrahmt und von einem Puppenspieler begleitet.Auch in diesem Jahr benötigen wir wieder ihre Hilfe in vielfältigster Form: Zelt aufbauen, Kuchen backen, Beiträge zum Büfett bereitstellen, Broschüren verkaufen usw. Am 17.9.2009 19.00 Uhr wollen wir uns an die Einrichtung der Anhaltischen Gemäldegalerie im Schloss Georgium erinnern. Dies geschah vor 50 Jahren auf Initiative von Frau Dr. Julie Harksen. Frau Ziesché wird aus diesem Anlass eine Sonderführung für die Mitglieder unseres Vereins durchführen. Evtl. werden wir im September noch einen Vortragsabend zu den laufenden Inventarisierungsarbeiten in der Galerie hören können. Wir werden Sie darüber in der Presse informieren. Am 3.Oktober findet unsere diesjährige Exkursion zu den Pücklerschen Parkanlagen in Potsdam - Babelsberg statt. Die Abfahrt ist für 8.00 Uhr ab Busbahnhof vorgesehen. Die Exkursion ist eine Veranstaltung für unsere Mitglieder. Nur wenn Plätze frei bleiben, können auch andere Interessenten mitreisen. Herr Dr. Günther, Ehrenmitglied unseres Vereins und ehemals langjähriger Direktor der Potsdamer Gärten, wird uns ein Stück des Weges begleiten und interessante Erläuterungen geben. Am späten Nachmittag werden wir wieder zurückfahren. An Kosten sind nur die Fahrtkosten zu zahlen. Alle anderen Kosten sind individuell zu begleichen. Am 24.10. 2009 führen wir unser diesjähriges Parkseminar durch. Näheres hierzu erfahren Sie aus dem nächsten Mitgliederbrief.(W.P./H.B.)
<< Zurück




 letzte Änderung: 16.04.2018 | © by Förderverein