Förderverein "Anhaltische Gemäldegalerie und Georgengarten" Dessau e.V.
Förderverein | News

Sonntag, 30. Januar 2011
Mitgliederbrief 01/2011

Rückblick und Vorschau: Unsere Mitgliederversammlung am 29.1.2011: Wie in jedem Jahr fand zu Jahresbeginn unsere Mitgliederversammlung im Festsaal des Schlosses statt. Sie war mit etwa 60 Mitgliedern sehr gut besucht. Kaum ein Stuhl blieb frei. Nach einleitender Musik trug der Vorsitzende den Rechenschaftsbericht vor und der Schatzmeister sprach zu den Finanzen. Danach folgte der Bericht der Rechnungsprüfer. Herr Melms schied als Rechnungsprüfer aus. Für ihn wurde Herr Kraus gewählt. Herr Dr. Meixner bleibt noch ein Jahr im Amt. Allen drei Herren herzlichen Dank.Danach folgte die Diskussion. Folgende Themen standen im Mittelpunkt: Die oftmaligen Zerstörungen der Parkflächen durch die beauftragten Baubetriebe, der Einsatz qualifizierter Parkpfleger, das Fahren von PKW zu den Veranstaltungen im Schloss, eine mögliche Wiederherstellung des \"Fürsten Franz\" und die evtl. Herausgabe eines Flyers. Anschließend wurden die vorgetragenen Berichte bestätigt und der Vorstand entlastet. Es folgte das von den Mitgliedern vorbereitete festliche Essen. Viele anregende Gespräche beschlossen den Abend.Die Veranstaltungen der letzten Monate:Die Jahresexkursion nach Rheinsberg:Betrachtet man rückblickend unsere Fahrt am 2.10. 2010 nach Rheinsberg, so gehört sie sicher zu den gelungensten und beeindruckensten. Bei schönem Wetter erreichten wir nach zügiger Fahrt die sehenswerte Kleinstadt im Brandenburgischen. Gleich zu Beginn erlebten wir eine interessante Schlossführung. Erst einmal wurde uns das Wachsen und Gedeihen von Schloss und Garten unter dem Prinzen Friedrich, dem späteren preußischen König, und unter seinem Bruder, dem Prinzen Heinrich, erläutert. Danch erfolgte eine ausführliche Besichtigung der im Schloss befindlichen Bildergalerie. Es schloss sich ein Rundgang durch den Rokokogarten an, dem sich ein Blick in den anschließend beginnenden frühen Landschaftsgarten anschloss. Danach konnte jeder individuell die Stadt Rheinsberg erkunden und in einer der zahlreichen Gaststätten das Mittagessen einnehmen. Auf der Rückfahrt legten wir noch eine interessante Pause in Klaistow an der Autobahn ein und bewunderten die verschiedensten landwirtschaftlichen Produkte. Die Küsbisschau war sicher am beeindruckensten.Vielen Dank an Herrn Valteich für die wieder gelungene Fahrt. Buchvorstellung: Am 14.10.2010 fand im Georgium die Vorstellung des Buches \"Das Gartenreich Dessau-Wörlitz. Landschaft und Geschichte\" statt. Der Autor Prof. Dr. Hansjörg Küster entwickelte seine Schrift aus Sicht der Landschaftsforschung. Es ist eine bemerkenswerte Bereicherung der Dessau-Wörlitz Literatur. Veranstalter waren die Buchhandlung im Bauhaus und unser Förderverein. Unser geplantes Parkseminar: Auf Grund starken Regenwetters musste unser geplantes Parkseminar am 16.10.2010 ausfallen. Aber es kam noch schlimmer. Am 13.11.2010 erging es uns nicht besser. Wir werden ähnliche Veranstaltungen künftig noch etwas mehr durchdenken müssen, denn der Aufwand dafür ist doch beachtlich. Vortrag von Herrn Dr. Michels, Direktor der Galerie: Um die Zukunft unserer Anhaltischen Gemäldegalerie ging es am 16.11.2010 in einem Vortrag von Herrn Dr. Michels im Festsaal des Georgiums. Nachdem er Ausführungen über die Bedeutung des Bestandes der Galerie machte, schilderte Dr. Michels die Arbeitsweise der Galerie. Er stellte dabei die Galerie als wichtigen Faktor im kulturellen Leben unserer Stadt dar und legte ihre museumspädagogischen Aufgaben offen. In der Diskussion ging es insbesondere darum, ob bei einer Zuführung der Galerie zur Kulturstiftung DessauWörlitz die Galerie auch ein Kunstmuseum bleibt oder eher ein Schloßmuseum würde oder ob man wohl die Galerie der Moritzburg in Halle anschließen sollte. Der Ausgang der Diskussion war insgesamt unbefriedigend. Unsere weihnachtliche Veranstaltung: Wie alljährlich trafen wir uns am 1.Advent in unseren Büroräumen. Frau Lindemann ließ uns an ihren Erinnerungen an die österreichische Hauptstadt Wien teilhaben. Bei wienerischem Kuchen und Gebäck verbrachten wir einen besinnlichen aber auch fröhlichen Nachmittag. Vielen herzlichen Dank an Frau Lindemann. Unsere nächsten Vorhaben: Am 24.2.2011, 19:00 Uhr spricht Herr Dipl.-Restaurator Robert Hartmann über die Restaurierung des Speisezimmers im Gotischen Haus in Wörlitz. Der Vortrag findet im Festsaal des Schlosses Georgium statt. Im März besucht uns unser in Weimar wohnendes Ehrenmitglied Herr Dr. Hans Keller. Er hält am 22.3.2011, 19:00 Uhr im Festsaal des Schlosses einen Vortrag zu mediterranen Stauden, Gehölzen und Bäumen. Hiermit möchte er seine Verbundenheit zu uns unterstreichen. Am Ostersonnabend, 23.4.2011 werden wir dann endlich die Parkwanderung von den Freiflächen der Meisterhäuser zu den Anlagen des Georgengartens durchführen, die wir mit einem Besuch der Galerie abschließen werden. Mit diesem Osterspaziergang wollen wir die Verbindung und Zusammengehörigkeit unserer städtischen Weltkulturerbe-Areale aufzeigen. Details entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Zu den Ausweisen und Mitgliederbeitägen: Diesem Brief liegen die Mitgliederausweise für 2011 bei, aber nur wenn die Beiträge bis einschließlich 2010 bezahlt wurden. Nach Bezahlung (bisherige Beitragssätze) erhalten selbstverständlich auch alle anderen Mitglieder ihre Ausweise. Ein Hinweis, ab 2011 gelten die neuen Beitragssätze: Einzelmitglieder: 35 €, Familienmitglieder: 10 €, Studenten und Rentner: 15 €. Und hier nun die Endabrechnung der Restaurierung des Apollino: Insgesamt hat uns die Restaurierung 17.227,98 € gekostet. Die Summe teilt sich wie folgt auf: Für die eigentliche Restaurierung der Figur und des Sockels waren 14.589,40 € erforderlich. Für die aufwendige Farbbehandlung mit einer Bleiweiß-Leinölfarbe brachten wir 1.053,50 € auf und für die Aufstellung der Figur durch die Dessauer Steinmetzwerkstätten bezahlten wir 1.585,08 €.Auch hier flossen unsere Beiträge und Spenden ein. Nochmals vielen Dank. (WP, ES)
<< Zurück




 letzte Änderung: 25.09.2018 | © by Förderverein